Rund 80 Briefe an MusikerInnen verteilt

 

Im Laufe dieser Woche konnten rund 80 MusikerInnen eine persönliche Einladung des TV-Blasorchesters in ihrem Briefkasten finden. Unter ihnen sind ehemalige und aktive InstrumentalistInnen in und um Großkrotzenburg. Dabei ist es egal, ob diese schon einmal im TV-Blasorchester oder in einem anderen Orchester gespielt haben. Natürlich konnten wir hiermit nur diejenigen erreichen, von denen wir die Adressen ausfindig machen konnten – falls wir jemanden vergessen haben, hoffen wir ihn oder sie über unsere Artikel erreichen zu können.

Trotz der großen Zahl an angeschriebenen Personen wollen wir vor folgenden Gedanken warnen:

1) „Da werden schon genug kommen, mich brauchen die gar nicht.“ Gegenargument: Wenn das alle denken, kommt niemand und es zählt jede und jeder Einzelne.

2) „Ich hab‘ schon so lange nicht mehr gespielt, ich kann das gar nicht mehr!“ Gegenargument: Auch wenn man 10 Jahre kein Fahrrad gefahren ist, klappt es nach einer kurzen Übungsphase trotzdem wieder. Außerdem ist eine Orchesterprobe ja zum Üben da.

3) „Ich habe gar kein Instrument mehr und eines zu kaufen ist mir zu teuer.“ Gegenargument: Es gibt die Möglichkeit des Mietkaufes, d.h. man zahlt einen monatlichen Betrag (20-30€) und erhält ein funktionstüchtiges Instrument. Nach einiger Zeit kann man sich entscheiden, ob man das Instrument zurückgibt oder sich den gezahlten Betrag auf den Kaufpreis anrechnen lässt. Außerdem gibt es viele gebrauchte Instrumente in gutem Zustand zu humanen Preisen.

4) „Ich bin doch schon viel zu alt, um jetzt nochmal damit anzufangen.“ Gegenargument: Unser Saxophonist Winfried hat erst jenseits der 80 Jahre bei uns angefangen und ist ein fester Teil des Blasorchesters geworden. Und so alt ist mit Sicherheit noch niemand auf unserer Liste.

Für alle, die wir nicht per Post erreichen konnten, ist hier unser Aufruf:

Am 8. September 2018 nehmen wir an der Kerbt teil. Unser Ziel ist es, mit Euch gemeinsam dort aufzutreten. In der Zeit bis dorthin proben wir an unserem Repertoire – es ist also genügend Zeit, sich wieder mit dem eigenen Instrument vertraut zu machen, Griffe nachzuschauen, in die Orchestergemeinschaft zu finden und die Stücke nach und nach kennenzulernen. Um das zu schaffen, treffen wir uns freitags von 20 – 22 Uhr in der TV-Turnhalle, Kahler Straße.

Früher gab es bis zu drei Orchester in Großkrotzenburg, mittlerweile leider nur noch eines. Damit die Musik in unserer Gemeinde erhalten bleibt und bei öffentlichen Anlässen wie der Kerb, dem Adventsmarkt und weiteren Veranstaltungen keine „Stille“ herrscht, ist es uns ein Anliegen, das Orchester fortzuführen. So wollen wir zu einer lebendigen und aktiven Gemeinschaft im Ort beitragen – denn Musik verbindet und führt Menschen zusammen. Aber wir führen nicht nur ZuhörerInnen zusammen, sondern haben auch bei diversen Aktionen wie Weinprobe, Oktoberfest, Weihnachtsfeier und Würstchen essen außerhalb der Probe Spaß.

Wenn Ihr Lust habt, Euer Instrument wieder in die Hand zu nehmen, mit uns zusammen Spaß zu haben und wieder Musik zu machen, kommt ab dem 18. Mai freitags in die Probe. Falls Ihr noch Fragen habt, meldet Euch per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Tel. 06186/8885 (Carsten Koch, Abteilungsleiter).

Wir freuen uns auf Euch!


 

 

 

 

 

 



 

 

.......

   

Auftritte 2018:

25.03.2018

Prozession Palmsonntag

 

08.04.2018

Prozession Kommunion

 

21.04.2018, 19.30 Uhr

Frühlingskonzert in der Aula des Franziskanergymnasiums Kreuzburg

 

08.05.2018

Bittprozession

 

10.05.2018

Prozession Christi Himmelfahrt

 

31.05.2018

Prozession Fronleichnam

 

17.06.2018

Frühschoppen zum Schulfest des Franziskanergymnasiums Kreuzburg

 

08.09.2018

Kerbumzug und Spielen im Festzelt

 

08.12.2018

Weihnachtsmarkteröffnung Großkrotzenburg